Angebote zu "Paris" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch des Kapitalanlagerechts
254,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Umfassende Informationen für Banken, Anleger und Berater Zum Werk Dieses Handbuch behandelt die vielfältigen rechtlichen Aspekte von Kapitalanlagen. Dabei nimmt es in erster Linie die Perspektive des Kapitalanlegers ein. Aus dieser werden die unterschiedlichen Phasen der Konzeption und rechtlichen Ausgestaltung sowie des Vertriebs und der Abwicklung von Kapitalanlagen betrachtet. Im Mittelpunkt der Darstellung stehen die Rechte der Kapitalanleger bei der Durchführung der Kapitalanlage sowie bei der Verletzung von Pflichten der Anbieter, der Vertriebshelfer, der Anlageberater sowie der in die Durchführung der Anlage Eingeschalteten. Im Einzelnen werden dargestellt: - Der Regelungsrahmen für Kapitalmarktgeschäfte und des Anlegerschutzes in nationalen und internationalen Sachverhalten. - Die Anforderungen an die Anlageberater und die Anlagevermittler, namentlich im Falle fremdfinanzierter Anlagegeschäfte. - Die Prospektpflichten und die Prospekthaftung sowie die Haftung der Anbieter von Kapitalanlagen für anderweitige fehlerhafte Informationen der Anleger. - Die strafrechtlichen Folgen von Pflichtverletzungen, namentlich das Insiderhandelsverbot, das Verbot der Marktmanipulation und der Kapitalanlagebetrug. - Einzelne Kapitalanlagegeschäfte, wie etwa Wertpapiergeschäfte, der Erwerb von nicht wertpapiermässig verbrieften Beteiligungen an Unternehmen, Termin- und Derivategeschäfte sowie Investmentgeschäfte nach dem neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). - Die Delegation von Kapitalanlagegeschäften auf Vermögens- und Anlageverwalter. - Die im Streitfall und insbesondere der gerichtlichen Auseinandersetzung aus der Sicht des Anlegers zu beachtenden prozessualen Besonderheiten. - Die Einlagensicherung und Anlegerentschädigung. - Die Besteuerung von Anlagegeschäften. Vorteile auf einen Blick - kompakte Gesamtdarstellung - Überblick über die umfangreiche aktuelle Rechtsprechung - unverzichtbar für den Fachanwalt - Berücksichtigung des neuen KAGB Zur Neuauflage In der Neuauflage konzentriert sich das Handbuch auf das Kapitalanlagerecht - das institutionenbezogene Recht (Börse, Wertpapierdienstleistungsunternehmen, Gesellschaftsrecht) wird nur noch insoweit dargestellt, als es für die rechtliche Regelung der Anlagegeschäfte erforderlich ist (so etwa beim Thema Marktaufsicht das neue europäische Aufsichtssystem ESMA). Die Neuauflage berücksichtigt das 'neue' Investmentrecht nach dem KAGB (Kapitalanlagengesetzbuch) Zu den Autoren Bearbeitet von Prof. Dr. Heinz-Dieter Assmann, LL.M.,Tübingen; Dr. Peter Balzer, RA in Düsseldorf; Dr. Thomas Eckhold, LL.M., RA in Düsseldorf; Dr. Hervé Edelmann, RA in Stuttgart, Prof. Dr. Holger Fleischer, Direktor des Max-Planck-Institituts Hamburg; Dr. Fabian Reuschle, RiLG Stuttgart; Dr. Bernd Sagasser, RA und StB in Düsseldorf und Paris; Prof. Dr. Frank Schäfer, LL.M., RA in Düsseldorf; Dr. Ulrike Schäfer, RAin in Düsseldorf; Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf A. Schütze, RA in Stuttgart; Prof. Dr. Rolf Sethe, LL.M., Universität Zürich; Rainer Süssmann, RA in Frankfurt/M.; Dr. Klaus-R. Wagner, RA, Notar und FA für Steuerrecht in Wiesbaden; Dr. Alexander Worms, RA in München. Zielgruppe Das Werk richtet sich an all jene, die mit der Konzeption, die Vermittlung und die Durchführung von Kapitalanlagen befasst sind, sowie an diejenigen, die sich als Kapitalanleger über ihre Rechte informieren wollen oder Kapitalanleger vertreten. Das sind Emittenten und Anbieter von Kapitalanlagen, Kapitalanlagegesellschaften, Projektentwickler und Prospektverantwortliche, Kreditinstitute, Vermittler von Kapitalanlagen, Anlageberater, Vermögensverwalter, private und institutionelle Kapitalanleger, sowie die die vorstehend angeführten Interessenten jeweils beratenden Rechtsanwälte und Steuerberater.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
'Lange Nacht der Museen' als Instrument des Sta...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,3, Euro-Business-College Berlin, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da ... In den vergangen Jahren hat sich der Wettbewerb deutscher Städte und Regionen untereinander als Anbieter von Wirtschafts-, Tourismus-, Wohn- und Freizeitstandorten erheblich verschärft. 1 Grundlegende Veränderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zwingen die Städte, ihr Handeln den neuen Anforderungen anzupassen. Das Instrument 'Stadtmarketing' wird oft als neue zukunftsweisende Möglichkeit gesehen, die Attraktivität einer Stadt zu steigern, um sich so im Wettbewerb gegen andere Städte durchsetzen zu können. Zum Aufbau und zur Unterstützung eines positiven Stadtimage können verschiedene Instrumente des Marketing-Mix genutzt werden. In den letzten Jahren haben sich Events als neues Instrument zur Verbesserung der Attraktivität einer Stadt etabliert. Bei einer entsprechenden Ausrichtung können diese einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des Stadtimage leisten. In Berlin haben sich in den letzten Jahren viele Events etabliert. Eines davon ist die 'Lange Nacht der Museen', welche 1997 das erste Mal stattfand. Heute ist dieses Event aus dem Stadtbild Berlins nicht mehr wegzudenken. Zweimal jährlich öffnen Berliner Museen für eine Nacht ihre Türen. Bus-Shuttles verbinden die Museen miteinander, in denen Konzerte, Sonderaustellungen, Lesungen und vieles mehr stattfinden. Die Einführung dieses Konzepts war so erfolgreich, dass es bald von anderen Städten übernommen wurde. So gibt es in Deutschland inzwischen 99 Städte, die eine Nacht der Museen und Galerien durchführen. Nicht nur in Deutschland fand diese Art Kultur zu vermitteln grossen Anklang. Auch in Sydney, Basel, Buenos Aires, Paris und Belgrad lassen sich Projekte nach dem Berliner Konzept finden. In insgesamt 20 Ländern weltweit finden

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Der Museumsshop als Schnittstelle von Konsum un...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Um sich der Thematik zu nähern werden im ersten Kapitel der vorliegenden Arbeit die Fragestellung, Zielsetzung und Vorgehensweise dieser erläutert. Grundlage ist hierfür ein vorausgesetzter Sachverhalt (Abschnitt 1.3), sowohl von Seiten der Anbieter als auch der Kunden der Museumsshops (im Folgenden ¿MS¿ genannt, soweit nicht in Überschriften oder in Zitaten verwendet). Abschliessend wird versucht, den Begriff der ¿Postmoderne¿ zu definieren, da ihm im gesamten Dokument eine bedeutende Rolle zukommt. Die vorliegende Arbeit soll aufzeigen, wie und warum sich die MS in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren so erfolgreich entwickelt haben. Die Sachverhalte, die dieser Arbeit zugrunde liegen und im Abschnitt 1.3 bewiesen werden, sind der enorme Erfolg und die ausserordentliche Bedeutung deutscher MS in der heutigen Zeit. Den MS nur als Notlösung der deutschen Museumslandschaft zu sehen, um den Kürzungen der öffentlichen Gelder entgegenzuwirken, ist eine sehr einseitige Perspektive, die dem Phänomen des MS bei weitem nicht gerecht wird. Allein aus diesen finanzpolitischen Gründen der Museen kann sich der MS in Deutschland nicht so entwickelt haben, wie er sich tatsächlich entwickelt hat. Was hat die Entwicklung faktisch vorangetrieben? Welche Ursachen stecken dahinter? Und welche Funktionen, die die MS in unserer heutigen Gesellschaft übernehmen (können), sind dabei von besonderer Bedeutung? Die Ausführungen zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen begleitet immerfort ein Diskurs. Er zieht sich wie ein ¿roter Faden¿ durch das vorliegende Dokument. Der MS ist der Punkt im Museum, an dem Kultur und Kommerz, respektive Konsum, am deutlichsten zusammentreffen. Die Frage lautet also: Kommerzialisiert der MS die Kultur oder nicht? Einerseits besteht die Befürchtung, dass der MS als ¿Teufelszeug¿ die Moral erodiert und die Kommerzialisierung im negativen Sinne stärkt, was die Bereitschaft zum Ausverkauf der Kultur wachsen lässt. Andererseits wird versucht klarzustellen, dass es bei den MS nicht um ein ¿Übermarketing¿ oder einen ¿gnadenlosen Konsumterror¿ geht, sondern dass vielmehr versucht wird, eine stärkere inhaltliche und emotionale Bindung an die Kunst, die Geschichte und die Museen zu erreichen. In der Stadt Bremen werden diese konträren Perspektiven beispielhaft verdeutlicht: Während die Kunsthalle mit der Sonderausstellung ¿Paula in Paris¿ die Publikumsmassen sowohl in das Museum als auch in den hervorragend sortierten [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Flugangst überwinden & Terrorangst besiegen
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor stand vor den Fragen. Was tun gegen akute Flugangst? Wie überwinde ich die Flugangst? Wie besiege ich die Angst im Flieger dauerhaft? Welche Medikamente helfen gegen Flugangst? Wer ist der beste Anbieter für Seminar gegen Flugangst? Abbau von Flugangst durch Training? Was ist das beste Forum zum Abbau der Flugangst? Der Autor hat fast alles ausprobiert und selbst getestet. Der erhoffte Erfolg stellte sich bei allem Methoden nicht zu 100 % ein. Es war nicht zufriedenstellend. Die Lösungen nicht perfekt. Auf der Suche die Flugangst dauerhaft zu überwinden, hat der Autor eine geniale, relativ simple dennoch wirkungsvolle Lösung unter all den angebotenen Lösungsansätzen gefunden. Diese Lösung wirkt garantiert. Garantiertet angstfreie Flüge erwarten sie. Endlich völlig entspannt fliegen. Der Autor hat im Selbsttest die verschiedenen Varianten ausprobiert und hier für Sie den besten und nachhaltigsten Weg zum angstfreien Fliegen aufgezeigt. Es ist der einzige Weg total die Flugangst zu überwinden und dennoch zu fliegen. Step by step easy learning - ist dabei die Devise. Es erwarten Sie keine wissenschaftlichen Abhandlungen und abstrakten Übungen. Auch die Psychoanalyse wird Freud überlassen. Dieses Buch ist einzig und allein ein Praxisratgeber der an Hand von einem praktischen Beispiel die Beseitigung der Flugangst aufzeigt und zum Nachmachen einlädt. War die Flugangst besiegt, gab es schon bald neue Aufgaben beim Thema fliegen. Aufgrund der zunehmenden Bedrohungen durch Terroranschläge auf Flugzeuge hat sich der Autor auch mit diesem Thema konfrontiert gesehen. Das Thema aber vorerst erfolgreich verschoben und vertagt bis zu jenem schlimmen Tag. Der Autor hätte um tatsächliche Haaresbreite in einem der spektakulären Todesflüge selbst mit seiner ganzen Familie gesessen. Nur durch ein Wunder war der Autor nicht mit an Bord. Die Bilder und Berichte zu seinem Flug haben den Autor dann dazu bewogen sich jetzt auch mit diesem Thema zu befassen. Es geht hier ausschliesslich und nur darum sicher und entspannt am Destination anzukommen und die Schalterhalle lebend zu verlassen. Sensibilisierung des Fluggastes die Gefahren zu erkennen und diesen aus den Weg zu gehen. Paris (13.11.15), Brüssel (22.03.16) und als nächstes nicht Sie!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
'Lange Nacht der Museen' als Instrument des Sta...
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,3, EBC Hochschule Berlin, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da ... In den vergangen Jahren hat sich der Wettbewerb deutscher Städte und Regionen untereinander als Anbieter von Wirtschafts-, Tourismus-, Wohn- und Freizeitstandorten erheblich verschärft. 1 Grundlegende Veränderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zwingen die Städte, ihr Handeln den neuen Anforderungen anzupassen. Das Instrument 'Stadtmarketing' wird oft als neue zukunftsweisende Möglichkeit gesehen, die Attraktivität einer Stadt zu steigern, um sich so im Wettbewerb gegen andere Städte durchsetzen zu können. Zum Aufbau und zur Unterstützung eines positiven Stadtimage können verschiedene Instrumente des Marketing-Mix genutzt werden. In den letzten Jahren haben sich Events als neues Instrument zur Verbesserung der Attraktivität einer Stadt etabliert. Bei einer entsprechenden Ausrichtung können diese einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des Stadtimage leisten. In Berlin haben sich in den letzten Jahren viele Events etabliert. Eines davon ist die 'Lange Nacht der Museen', welche 1997 das erste Mal stattfand. Heute ist dieses Event aus dem Stadtbild Berlins nicht mehr wegzudenken. Zweimal jährlich öffnen Berliner Museen für eine Nacht ihre Türen. Bus-Shuttles verbinden die Museen miteinander, in denen Konzerte, Sonderaustellungen, Lesungen und vieles mehr stattfinden. Die Einführung dieses Konzepts war so erfolgreich, dass es bald von anderen Städten übernommen wurde. So gibt es in Deutschland inzwischen 99 Städte, die eine Nacht der Museen und Galerien durchführen. Nicht nur in Deutschland fand diese Art Kultur zu vermitteln grossen Anklang. Auch in Sydney, Basel, Buenos Aires, Paris und Belgrad lassen sich Projekte nach dem Berliner Konzept finden. In insgesamt 20 Ländern weltweit finden solche Events statt, an deren Planung und Gestaltung oftmals der Veranstalter der 'Langen Nacht der Museen' in Berlin, der Museumspädagogische Dienst Berlin, mitgewirkt hat. Berlin ist der Geburtsort der 'Langen Nacht der Museen' und die Autorin dieser Arbeit hat bereits aktiv bei der Gestaltung einer solchen Nacht mitgewirkt. Aus diesem Grund wird sich diese Arbeit mit der 'Langen Nacht der Museen' in Berlin beschäftigen und nicht genutzte Potenziale aufzeigen. In dem ersten Teil der Arbeit werden Grundlagen zu Begriffen wie Stadtmarketing, Event und Museumsmarketing dargestellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Handbuch des Kapitalanlagerechts
258,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Umfassende Informationen für Banken, Anleger und Berater Zum Werk Dieses Handbuch behandelt die vielfältigen rechtlichen Aspekte von Kapitalanlagen. Dabei nimmt es in erster Linie die Perspektive des Kapitalanlegers ein. Aus dieser werden die unterschiedlichen Phasen der Konzeption und rechtlichen Ausgestaltung sowie des Vertriebs und der Abwicklung von Kapitalanlagen betrachtet. Im Mittelpunkt der Darstellung stehen die Rechte der Kapitalanleger bei der Durchführung der Kapitalanlage sowie bei der Verletzung von Pflichten der Anbieter, der Vertriebshelfer, der Anlageberater sowie der in die Durchführung der Anlage Eingeschalteten. Im Einzelnen werden dargestellt: - Der Regelungsrahmen für Kapitalmarktgeschäfte und des Anlegerschutzes in nationalen und internationalen Sachverhalten. - Die Anforderungen an die Anlageberater und die Anlagevermittler, namentlich im Falle fremdfinanzierter Anlagegeschäfte. - Die Prospektpflichten und die Prospekthaftung sowie die Haftung der Anbieter von Kapitalanlagen für anderweitige fehlerhafte Informationen der Anleger. - Die strafrechtlichen Folgen von Pflichtverletzungen, namentlich das Insiderhandelsverbot, das Verbot der Marktmanipulation und der Kapitalanlagebetrug. - Einzelne Kapitalanlagegeschäfte, wie etwa Wertpapiergeschäfte, der Erwerb von nicht wertpapiermäßig verbrieften Beteiligungen an Unternehmen, Termin- und Derivategeschäfte sowie Investmentgeschäfte nach dem neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). - Die Delegation von Kapitalanlagegeschäften auf Vermögens- und Anlageverwalter. - Die im Streitfall und insbesondere der gerichtlichen Auseinandersetzung aus der Sicht des Anlegers zu beachtenden prozessualen Besonderheiten. - Die Einlagensicherung und Anlegerentschädigung. - Die Besteuerung von Anlagegeschäften. Vorteile auf einen Blick - kompakte Gesamtdarstellung - Überblick über die umfangreiche aktuelle Rechtsprechung - unverzichtbar für den Fachanwalt - Berücksichtigung des neuen KAGB Zur Neuauflage In der Neuauflage konzentriert sich das Handbuch auf das Kapitalanlagerecht - das institutionenbezogene Recht (Börse, Wertpapierdienstleistungsunternehmen, Gesellschaftsrecht) wird nur noch insoweit dargestellt, als es für die rechtliche Regelung der Anlagegeschäfte erforderlich ist (so etwa beim Thema Marktaufsicht das neue europäische Aufsichtssystem ESMA). Die Neuauflage berücksichtigt das 'neue' Investmentrecht nach dem KAGB (Kapitalanlagengesetzbuch) Zu den Autoren Bearbeitet von Prof. Dr. Heinz-Dieter Assmann, LL.M.,Tübingen; Dr. Peter Balzer, RA in Düsseldorf; Dr. Thomas Eckhold, LL.M., RA in Düsseldorf; Dr. Hervé Edelmann, RA in Stuttgart, Prof. Dr. Holger Fleischer, Direktor des Max-Planck-Institituts Hamburg; Dr. Fabian Reuschle, RiLG Stuttgart; Dr. Bernd Sagasser, RA und StB in Düsseldorf und Paris; Prof. Dr. Frank Schäfer, LL.M., RA in Düsseldorf; Dr. Ulrike Schäfer, RAin in Düsseldorf; Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf A. Schütze, RA in Stuttgart; Prof. Dr. Rolf Sethe, LL.M., Universität Zürich; Rainer Süßmann, RA in Frankfurt/M.; Dr. Klaus-R. Wagner, RA, Notar und FA für Steuerrecht in Wiesbaden; Dr. Alexander Worms, RA in München. Zielgruppe Das Werk richtet sich an all jene, die mit der Konzeption, die Vermittlung und die Durchführung von Kapitalanlagen befasst sind, sowie an diejenigen, die sich als Kapitalanleger über ihre Rechte informieren wollen oder Kapitalanleger vertreten. Das sind Emittenten und Anbieter von Kapitalanlagen, Kapitalanlagegesellschaften, Projektentwickler und Prospektverantwortliche, Kreditinstitute, Vermittler von Kapitalanlagen, Anlageberater, Vermögensverwalter, private und institutionelle Kapitalanleger, sowie die die vorstehend angeführten Interessenten jeweils beratenden Rechtsanwälte und Steuerberater.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
'Lange Nacht der Museen' als Instrument des Sta...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,3, Euro-Business-College Berlin, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da ... In den vergangen Jahren hat sich der Wettbewerb deutscher Städte und Regionen untereinander als Anbieter von Wirtschafts-, Tourismus-, Wohn- und Freizeitstandorten erheblich verschärft. 1 Grundlegende Veränderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zwingen die Städte, ihr Handeln den neuen Anforderungen anzupassen. Das Instrument 'Stadtmarketing' wird oft als neue zukunftsweisende Möglichkeit gesehen, die Attraktivität einer Stadt zu steigern, um sich so im Wettbewerb gegen andere Städte durchsetzen zu können. Zum Aufbau und zur Unterstützung eines positiven Stadtimage können verschiedene Instrumente des Marketing-Mix genutzt werden. In den letzten Jahren haben sich Events als neues Instrument zur Verbesserung der Attraktivität einer Stadt etabliert. Bei einer entsprechenden Ausrichtung können diese einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des Stadtimage leisten. In Berlin haben sich in den letzten Jahren viele Events etabliert. Eines davon ist die 'Lange Nacht der Museen', welche 1997 das erste Mal stattfand. Heute ist dieses Event aus dem Stadtbild Berlins nicht mehr wegzudenken. Zweimal jährlich öffnen Berliner Museen für eine Nacht ihre Türen. Bus-Shuttles verbinden die Museen miteinander, in denen Konzerte, Sonderaustellungen, Lesungen und vieles mehr stattfinden. Die Einführung dieses Konzepts war so erfolgreich, dass es bald von anderen Städten übernommen wurde. So gibt es in Deutschland inzwischen 99 Städte, die eine Nacht der Museen und Galerien durchführen. Nicht nur in Deutschland fand diese Art Kultur zu vermitteln großen Anklang. Auch in Sydney, Basel, Buenos Aires, Paris und Belgrad lassen sich Projekte nach dem Berliner Konzept finden. In insgesamt 20 Ländern weltweit finden

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Flugangst überwinden & Terrorangst besiegen
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor stand vor den Fragen. Was tun gegen akute Flugangst? Wie überwinde ich die Flugangst? Wie besiege ich die Angst im Flieger dauerhaft? Welche Medikamente helfen gegen Flugangst? Wer ist der beste Anbieter für Seminar gegen Flugangst? Abbau von Flugangst durch Training? Was ist das beste Forum zum Abbau der Flugangst? Der Autor hat fast alles ausprobiert und selbst getestet. Der erhoffte Erfolg stellte sich bei allem Methoden nicht zu 100 % ein. Es war nicht zufriedenstellend. Die Lösungen nicht perfekt. Auf der Suche die Flugangst dauerhaft zu überwinden, hat der Autor eine geniale, relativ simple dennoch wirkungsvolle Lösung unter all den angebotenen Lösungsansätzen gefunden. Diese Lösung wirkt garantiert. Garantiertet angstfreie Flüge erwarten sie. Endlich völlig entspannt fliegen. Der Autor hat im Selbsttest die verschiedenen Varianten ausprobiert und hier für Sie den besten und nachhaltigsten Weg zum angstfreien Fliegen aufgezeigt. Es ist der einzige Weg total die Flugangst zu überwinden und dennoch zu fliegen. Step by step easy learning - ist dabei die Devise. Es erwarten Sie keine wissenschaftlichen Abhandlungen und abstrakten Übungen. Auch die Psychoanalyse wird Freud überlassen. Dieses Buch ist einzig und allein ein Praxisratgeber der an Hand von einem praktischen Beispiel die Beseitigung der Flugangst aufzeigt und zum Nachmachen einlädt. War die Flugangst besiegt, gab es schon bald neue Aufgaben beim Thema fliegen. Aufgrund der zunehmenden Bedrohungen durch Terroranschläge auf Flugzeuge hat sich der Autor auch mit diesem Thema konfrontiert gesehen. Das Thema aber vorerst erfolgreich verschoben und vertagt bis zu jenem schlimmen Tag. Der Autor hätte um tatsächliche Haaresbreite in einem der spektakulären Todesflüge selbst mit seiner ganzen Familie gesessen. Nur durch ein Wunder war der Autor nicht mit an Bord. Die Bilder und Berichte zu seinem Flug haben den Autor dann dazu bewogen sich jetzt auch mit diesem Thema zu befassen. Es geht hier ausschliesslich und nur darum sicher und entspannt am Destination anzukommen und die Schalterhalle lebend zu verlassen. Sensibilisierung des Fluggastes die Gefahren zu erkennen und diesen aus den Weg zu gehen. Paris (13.11.15), Brüssel (22.03.16) und als nächstes nicht Sie!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Der Museumsshop als Schnittstelle von Konsum un...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Um sich der Thematik zu nähern werden im ersten Kapitel der vorliegenden Arbeit die Fragestellung, Zielsetzung und Vorgehensweise dieser erläutert. Grundlage ist hierfür ein vorausgesetzter Sachverhalt (Abschnitt 1.3), sowohl von Seiten der Anbieter als auch der Kunden der Museumsshops (im Folgenden ¿MS¿ genannt, soweit nicht in Überschriften oder in Zitaten verwendet). Abschließend wird versucht, den Begriff der ¿Postmoderne¿ zu definieren, da ihm im gesamten Dokument eine bedeutende Rolle zukommt. Die vorliegende Arbeit soll aufzeigen, wie und warum sich die MS in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren so erfolgreich entwickelt haben. Die Sachverhalte, die dieser Arbeit zugrunde liegen und im Abschnitt 1.3 bewiesen werden, sind der enorme Erfolg und die außerordentliche Bedeutung deutscher MS in der heutigen Zeit. Den MS nur als Notlösung der deutschen Museumslandschaft zu sehen, um den Kürzungen der öffentlichen Gelder entgegenzuwirken, ist eine sehr einseitige Perspektive, die dem Phänomen des MS bei weitem nicht gerecht wird. Allein aus diesen finanzpolitischen Gründen der Museen kann sich der MS in Deutschland nicht so entwickelt haben, wie er sich tatsächlich entwickelt hat. Was hat die Entwicklung faktisch vorangetrieben? Welche Ursachen stecken dahinter? Und welche Funktionen, die die MS in unserer heutigen Gesellschaft übernehmen (können), sind dabei von besonderer Bedeutung? Die Ausführungen zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen begleitet immerfort ein Diskurs. Er zieht sich wie ein ¿roter Faden¿ durch das vorliegende Dokument. Der MS ist der Punkt im Museum, an dem Kultur und Kommerz, respektive Konsum, am deutlichsten zusammentreffen. Die Frage lautet also: Kommerzialisiert der MS die Kultur oder nicht? Einerseits besteht die Befürchtung, dass der MS als ¿Teufelszeug¿ die Moral erodiert und die Kommerzialisierung im negativen Sinne stärkt, was die Bereitschaft zum Ausverkauf der Kultur wachsen lässt. Andererseits wird versucht klarzustellen, dass es bei den MS nicht um ein ¿Übermarketing¿ oder einen ¿gnadenlosen Konsumterror¿ geht, sondern dass vielmehr versucht wird, eine stärkere inhaltliche und emotionale Bindung an die Kunst, die Geschichte und die Museen zu erreichen. In der Stadt Bremen werden diese konträren Perspektiven beispielhaft verdeutlicht: Während die Kunsthalle mit der Sonderausstellung ¿Paula in Paris¿ die Publikumsmassen sowohl in das Museum als auch in den hervorragend sortierten [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot